Aktuelles

Achtung Mähdrescherfahrer

Mähdreschereinstellung für Dinkel-Drusch
Dinkelverarbeiter haben oft Probleme mit schlecht gedroschenem Dinkel.
Die Ursachen sind:
– Zu viele Strohanteile
– Ganze Ähren
– Bruchkörner
Die Ursachen für zu hochen Strohanteil ist eine schlechte Sieb-und Windeinstellung
– Siebgröße 12 mm Rundlochsieb
– Windstärke ca. wie bei Hafer
– bei verstellbaren Sieben ist die Einstellung zwischen Hafer und Erbse zu wählen
Wenn ganze Ähren im Erntegut sind, muss der Korbabstand verkleinert werden.
Wenn zu viele Körner bereits aus der Schale sind , ist der Korbabstand zu
vergrößern.
Bruch ensteht bei zu hoher Trommeldrehzahl.
Gegen den Bruch nur den Druschkorbabstand zu vergrößern hat keinen Erfolg.
-Die richtige Drehzahl liegt zwischen 750 und 800 U/min
Dinkel soll am Übergang von der Teigreife zur Todreife gedroschen werden.
Besser ist den Dinkel etwas nachzutrocknen, da ansonsten die Farbe verloren geht.


Der Mitarbeiter für das Kleinzeugs
Der Mitarbeiter für das Kleinzeugs

Kein Tag ohne Presseartikel
Kein Tag ohne Presseartikel
Natürlich auch in der Krone
Natürlich auch in der Krone
Ich habs auch schon mal geschafft
Ich habs auch schon mal geschafft

Für alle, die auf dem Laufenden bleiben wollen, heisst es die nächsten Ausgaben von den in Schärding

erscheinenden Tips und der Bezirksrundschau durchzublättern. Da sollten jeweils ein Artikel zum

Thema Biokorn und Buchweizen erscheinen.

7.5.2015



Getreide

Gemüse

Gesundheit

Erde&Saat


Unser Bioverband
Unser Bioverband